Home > Romane, Erzählungen, Schauspiel > Friedrich Franz (von) Kosegarten: Die Geburtstagsfeier

Friedrich Franz (von) Kosegarten: Die Geburtstagsfeier

Einer musterhaften Mutter zu Ehren, Eine dramatisch bearbeitete Jugend-Handlung

Kurzbeschreibung:

Friedrich Franz Kosegarten wurde 1772 in Grevesmühlen (Mecklenburg-Schwerin) als Sohn eines armen aber fruchtbaren protestantischen Geistlichen geboren. Sein Leben lang  war er in den Regionen der Nord- und Ostseeküste als Hauslehrer oder Theologe tätig. Nebenbei war er auch schriftstellerisch tätig, so dass sein Gesamtwerk schließlich doch zwei Bände umfasst, obwohl es durchgehend eher unbedeutend ist. Sein älterer Bruder Ludwig Theobul war zwar geringfügig bekannter, ist aber heute ebenfalls zu Recht vergessen.

Seine Gelegenheitsdichtung  »Die Geburtstagsfeier», die 1797 vermutlich in nur kleinster Auflage erschien, fiel dann am Ende des 20.Jahrhunderts dem anonym bleiben wollenden Herausgeber in die Hände, der das gedruckte Motto »nichts ist tröstender, als das Bewusstsein guter Handlungen» im Buch fand und rücksichtslos entschied, das Buch in Faksimile wieder zu erstellen und es seiner geliebten Mutter und ihren Gästen zum 80. Geburtstag als Ehrengabe zu überreichen. Aus diesem Grund ist einem Teil der Ausgabe auch ein Portrait der ehrwürdigen Greisin im Kupferstich von Toni Tourillon beigegeben. Das Bändchen ist von Hand in einen perfekten Edelpappband gebunden.

 

Der Herausgeber versicherte mir, dass die Beschenkte durchaus gekichert habe, als ihre fünf Kinder ihr den Text in verteilten Rollen vortrugen. Ich selbst konnte dies Kichern ebenfalls bei älteren würdigen Müttern beobachten; bei jüngeren, anthroposophierenden Müttern verursachte der Text eher Stirnrunzeln, dafür aber konnte ich kichern.

 

Michael Fischer

 

Letzte ─nderung:
April 02. 2016 09:21:23
Login
< Seitenanfang >